Informationen rund ums Trekking mit Kindern und Hund

Katadyn Combi (Plus) Wasserfilter

Der Katadyn Combi Plus Wasserfilter – unser neuer Begleiter

Nachdem mich bzw uns der Sawyer Mini die letzten 3 Jahre begleitet haben, wir aber feststellen mussten, dass dieser für größere Gruppen nicht wirklich praktikabel ist (wir sind ja teilweise mit 5-8 Leuten unterwegs),

habe ich viel Zeit mit der Recherche und dem Vergleichen sowie dem Abwägen von Kosten und Nutzen verbracht um einen neuen Wasserfilter zu finden.

Eigentlich wollte ich einen Wasserfilter welcher auch Viren filtert. Davon bin ich aber abgekommen, da die Belastung von Viren in deutschen Bächen (nicht Flüssen) doch relativ gering bis fast ausgeschlossen werden kann. Zumindest wenn man die Beiträge hierzu im Internet verfolgt und für realistisch erachtet. Schlussendlich ist die einhellige Meinung zu Virenfiltern für Trekkingtouren in Deutschland eher verhalten. Wir versuchen das Wasser meist aus Bächen „weiter oben“ im Gelände zu entnehmen oder den Quellen relativ nahe zu kommen. Ich weiß, dieses Thema ist sehr kontrovers und verlässliche Informationen darüber zu finden, ist schwierig. Aber ein Steripen kostet ein paar Euro und der Aufpreis und das Mehrgewicht für einen Viren filternden Wasserfilter rentiert sich für uns einfach nicht.

Viren werden wir mit einem UV Stick eliminieren wenn notwendig. Der Preis von Wasserfiltern, welche auch Viren filtern können ist exorbitant hoch und für uns nicht rentabel.

Während meiner Recherchen fand ich heraus dass es viele andere wichtige Dinge zu filtern gibt. Chemikalien und Schwermetalle. Da auf Grund der Wassermenge die wir verbrauchen, eh ein neuer Wasserfilter her muss, darf es auch gern einer mit Aktivkohlefilter sein.

Nun haben wir es endlich geschafft eine Eintageswanderung zu fünft durchzuführen. Wir sind auf einem heimischen Wanderweg gelaufen, da die aktuell anhaltende Corona Pandemie ein Reisen nicht gerade sinnvoll macht und in weiten Teilen Deutschlands auch untersagt ist.

Herstellerangaben:

  • Maße: 27 cm
  • Durchmesser: 6 cm
  • Leistung: 1L/Min
  • Keramikfilter mit 0,2 Mikron, Aktivkohlefilter und Vorfilter
  • Gewicht: 580 Gramm
  • 2x Aktivkohole für je 200 Liter werden mitgeliefert
  • Filterleistung bis zu 50.000 Liter
  • Datenblatt zum Download: hier klicken
  • Lieferumfang: Kompletter Filter, Vorfilter, Flaschenadapter (Nalgene Weithals), Taschen und Wasseranschluss-Kit

Auspacken

Nachdem der Katadyn Combi Plus bei uns eintraf haben ich Ihn als erstes mal in Augenschein genommen. Im Gegensatz zum Sawyer Mini ist er ein wahres Schwergewicht mit rund 580 Gramm. Aber das dürfte selbstverständlich sein. Pumpmechanismus etc. wiegen halt.

Aber nun ran an den Speck…..ähm Wasserfilter.

So sieht er aus. Das Zubehör ist reichhaltig und ausreichend. Es gibt einige Zusatzteile für die Installation bzw Nutzung des Katadyn Combi Plus in einem Wohnmobil/Wohnwagen zum Anschluss an einen Wasserhahn. Ist für uns vollkommen unnötig. Da ich den Catadyn Combi Plus in einem Onlineshop zum geringeren Preis wie den Katadyn Combi gefunden habe, war es halt dabei.

Ebenfalls dabei ein schraubbarer Aufsatz für die Nalgene Weithalsflaschen. Da wir die im Einsatz haben, perfekt

Inbetriebnahme

Der Katadyn Combi (Plus) kann mit und ohne Aktivkohlefilter betrieben werden. Wir haben uns dazu entschieden den Aktivkohlefilter mit zu nutzen um die Handhabung durch das weitere Filterelement einschätzen zu können.

GANZ WICHTIG: nach dem Einfüllen des Aktivkohlefilters: 1x 1L Wasser durchpumpen, wegschütten und direkt die Keramik reinigen. Ich hab das überlesen in der Anleitung obwohl es deutlich drin steht

Der Katadyn Kombi ist im Grunde fast sofort einsatzbereit wenn man den Aktivkohlefilter nicht nutzt. Zuleitungsschlauch aufstecken, fertig. Das Aufstecken dieses Schlauchs ist etwas fummelig. Ich habe mich erst geärgert dass das nicht besser gelöst wurde, ich denke aber es hat einen entscheidenden Vorteil: Sollte der Schlauch getauscht werden müssen, kann man ihn im nächsten Baumarkt sicherlich bekommen oder wenn man ihn kürzen möchte, etc.

Das einbringen des Aktivkohlefilters ist etwas aufwändiger. Hierzu wird der obere Teil des Filters bzw. die Pump Einheit abgeschraubt. Danach wird ein kleiner Behälter aus Plastik abgenommen und dessen Deckel, der nicht geschraubt sondern mit einem „Klick“ Verschluss versehen ist, mit ein wenig Kraftaufwand geöffnet. Dazu am Besten von unten mit dem Daumen kräftig nach oben drücken. Die Aktivkohle wird dann bis zum rand befüllt, wobei einiges daneben fällt, daher am Besten vorher ein DIN A4 Blatt drunter legen. Deckel drauf, Aktivkohlefilter Behälter eingesetzt, Oberteil angeschraubt und schon kann es losgehen.

Katadyn Kombi in Aktion

Auf Grund der aktuellen Temperaturen seit Jahresbeginn und der anhaltenden Pandemie ist es uns erst gelungen eine Woche vor Ostern den Katatdyn Kombi Plus bei einer Eintageswanderung zu testen und zu benutzen.

Nachdem wir ein paar Kilometer hinter uns gebracht haben, haben wir die Nalgene Weithalsflasche an den Katadyn Kombi Plus geschraubt, den Schlauch angesteckt und das andere Ende in den Bach gehalten. Nach ca. 1 Minute haben wir den ersten Liter frischen Bachwassers gefiltert in unserer Trinkflasche gehabt.

Selbst für den Junior war es kein Problem, die Flasche zu füllen. Zugegeben mit dem Aktivkohlefilter geht der Pumpvorgang etwas schwer aber die Hände bleiben trocken. Gerade in kälteren Jahreszeiten ist das im Gegensatz zum Sawyer Mini ein großer Vorteil.

Die mitgelieferte Tasche für den Katadyn Combi ist perfekt um alle teile darin zu verstauen und wasserdicht zu transportieren, so dass im Rucksack alles trocken bleibt

Nach der Tour – Auseinanderbauen

Jetzt nach der Tour sollte der Katadyn Combi Wasserfilter auch zum Reinigen und trocknen auseinander gebaut werden. Ich zeige Dir hier wie schnell das im einzelnen funktioniert

Als erstes wollen wir den Kohlefilter Behälter ausbauen:

Der Einbau geht dementsprechend genauso einfach. Kohlefilter reindrücken, Pumpstange einführen, Kappe unter dem Deckel festdrehen. Fertig.

Als nächstes werden wir den Keramikfilter ausbauen:

Fazit

Der Katadyn Compi Plus ist mit ca. 600 Gramm nicht ganz leicht. Bietet für einen Preis von um die 200 € ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis. Die Hände bleiben trocken, eine Tasche zum Transport sowie umfangreiches Zubehör werden webenfalls mitgeliefert. Die Aktivkohle soll laut Hersteller spätestens alle 6 Monate oder 200 Litern getauscht werden. Der Keramikfilter nach ca. 50.000 Litern. Die Handhabung ist einfach und im sprichwörtlichen Sinne „kinderleicht“.

Ab sofort wird er unser treuer Begleiter.

Katadyn Combi Plus Wasserfilter

185 - 220 €
9.8

Gewicht

9.0/10

Handhabung

9.5/10

Qualität

10.0/10

Filtergeschwindigkeit

10.0/10

Zubehör (mitgleifert)

10.0/10

Verständliche Anleitung

10.0/10

Filterleistung

10.0/10

zuletzt aktualisiert am

Teilen via

2 Kommentare

  1. Andrea

    Sehr interessanter Bericht. Sollte mein Hiker Pro (ebenfalls von Katadyn) irgendwann den Geist aufgeben, wäre der echt ne Überlegung wert. Vielen Dank für’s Testen. LG Andrea

    • Andreas Haberlandt

      Hallo Andrea,

      Danke für Deinen Kommentar.

      Ich werde den Bericht noch erweitern, wenn der Katadyn Combi die erste Mehrtageswanderung hinter sich hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.