Hunsrück Tour Tag 2: von Burgruine Schmidtburg zum Campingplatz Hahnenbach

Tag 2: Burgruine Schmidtburg -> Campingplatz Hahnenbach:

Nach einem stärkenden Frühstück mit NRG-5 Notnahrung und F-100 Compri Milch und ich mit einer Tasse Kaffee, gab es für alle einen schönen Sonnenaufgang

Danach haben wir unsere Ausrüstung eingepackt und haben uns auf den Weg von der Burgruine Schmidtburg nach Hahnbach auf den Campingplatz Romantica gemacht.

Hier die Tour Details:

Gesamtstrecke: 10224 m
Maximale Höhe: 409 m
Minimale Höhe: 301 m
Total time: 06:38:40
Herunterladen

Hier gibts die passende Wanderkarte*

Beschreibung der Tour:

Das Wetter spielte mit. Es war kühl aber trocken. Also perfektes Wanderwetter. Zugegegeben es fiel uns etwas schwer die Burgruine zu verlassen aber es ging weiter.

Der Weg führte uns erstmal bergauf und führte uns danach auf dem Bergkam entlang.  Bot uns aber auch einige steile Stellen, welche dann mit einer spektakulären Aussicht belohnt wurden.

Die Strecke am heutigen Tag war recht anspruchsvoll. Gerade als das Wetter umgeschlagen hat und es angefangen hat zu regnen, waren wir zufrieden dass der Wald und schützte.

Als wir abends auf dem Campingplatz angekommen sind, haben wir ersteinmal unser Zelt aufgebaut. Es war von der letzten Nacht innen noch recht feucht bzw nass. Das ist bedingt durch die recht kleinen Lüfter des Skandika larvik-3. Aber dieses Thema haben wir unter Ausrüstung schon beschrieben.

Also Zelt aufgebaut und lüften lassen.

In der Zwischenzeit wollten wir in der Campingplatz eigenen Wirtschaft etwas essen gehen. Hier erwartete uns eine kleine Überraschung. Der Wirt spendierte uns, da die Wirtschaft bereits Schließzeit hatte, ein paar Würstchen. Die haben wir dann in unserem Esbit Spiritus-Trockenbrennstoff-Kochset warm gemacht und verspeist ;).

Da die Kinder noch nicht müde wareen und die Sonne noch recht hoch stand, haben wir uns zu einer kleinen Sightseeing Tour durch die Ortschaft Hahnbach aufgemacht. Durch den ort führt ein Bach und es gibt, etwas erhöht stehend eine Kapelle, welche leider verschlossen war.

Nach unserer Rückkehr auf den Campingplatz haben wir es uns im zelt gemütlich gemacht und sind recht schnell eingeschlafen.

twitter