zuletzt aktualisiert am

Tag 5 unserer Trekking Tour durch den Harz, mit 3 Erwachsenen, 5 Kindern und 1 Hund.

Heute ging es auf den Brocken. Mit der Brockenbahn von „Drei Annen Hohne“ auf den Brocken, danach zurück nach Schierke und eine Station mit der Brockenbahn zurück

Fahrt zum Brocken

Das Wetter war wieder bombastisch……eigentlich zu heiss zum wandern aber unser Rückweg sollte uns im besten Fall durch Wald führen und somit sollten die Bäume uns Schatten.

Wir haben uns mit den Autos auf zum Bahnhof „Drei Annen Hohne“ gemacht und dort sehnsüchtig der alten Dampflok entgegegen gesehnt. Wir Erwachsenen kennen sowas noch aus unserer Kindheit aber die Kinder haben eine solche Dampflok in Betrieb das erste Mal gesehen:

Jetzt ab in den Wagen, was sich mit Kinderwagen garnicht als so einfach herausstellte, da der Kinderwagen breiter wie der Eingang war aber auch dafür fand sich eine Lösung ;), später haben wir gesehen dass der Zug ein Gepäckabteil für Kinderwagen und Fahrräder hatte, da war es allerdings zu spät 😉

Jetzt erstmal die Fahrt genießen:

Auf dem Brocken angekommen, haben wir die Weitsicht genossen und die Geschichte verinnerlicht.

Uns natürlich durften die Fotomotive als Touristen nicht fehlen 😉

Jetzt ging es auf den Rückweg……..zu Fuß……

Tour Details:

Gesamtstrecke: 8472 m
Maximale Höhe: 1189 m
Minimale Höhe: 741 m
Total time: 04:29:03
Herunterladen

Beschreibung der Tour:

Sie Sonne hat gebrannt und leider war nichts von „schützenden Bäumen“ zu sehen. Weit und breit nur abgestorbene Bäume, bereits gefällt oder noch stehend aber definitiv ohne schützendes Blattwerk. Die Wege welche weg vom Hauptweg führten, waren mit Kinderwagen schlicht nicht passierbar, darauf wurde bereits an den Abzweigungen hingewiesen, also weiter in der brütenden Sonne laufen, in der Hoffnung auf etwas Schatten.

Irgendwann sind wir dann aus der Verzweiflung heraus und weil unsere Wasservorräte erschöpft waren, auf einen dieser Wege abgebogen um dort einen Bach bzw eine Quelle aufzusuchen. Dort konnten wir unsere Wasservorräte auffüllen, die Füße und das Gesicht abkühlen und vor allem: Es war im Wald, dort war Schatten. Was für eine Erleichterung und Erholung.

Der Rest des Weges war, mit vollen Trinkflaschen, dann schon wieder deutlich einfacher aber die Hitze der letzten Stunden steckte uns durchaus noch in den Knochen. Nachdem wir uns mit dem Kinderwagen über sehr steinige und mit kleinen Felsbrocken belegten Wegen gekämpft haben, sind wir kurz vor dem Bahnhof Schierke bei den Felsriesen angekommen:

In Schierke haben wir dann den Zug zum Bahnhof „Drei Annen Hohne“ genommen, der Weg dorthin zu Fuß war allen etwas zu viel bei dieser brütenden Hitze.

Danach sind wir noch Essen gegangen und haben uns dann auf dem Campingplatz „Alte Waldmühle“ eingefunden. Die Kinder sind dann noch spielen gegangen und wir haben uns erholt ,)

Teilen via