Es gibt am Markt eine Fülle an Isomatten für jeden Geldbeutel aber für Test Trekking Touren gleich 100€ oder mehr pro Isomatten ausgeben? Empfanden wir als unnötig.

Kindern genügt es (auf jeden Fall bei den ersten Test Trekking Touren) auf “ganz normalen” Isomatten für ein paar Euro zu schlafen. Diese isolieren gut und ausreichend, solltet Ihr nicht Eure erste Test Trekking Tour im Winter starten wollen.

Für die Eltern sollte es dann vielleicht doch lieber eine aufblasbare bzw selbst aufblasende Isomatte sein. Bitte nehmt Abstand von Luftmatratzen. Sie sind schlicht zu schwer und zu groß. Denkt immer daran, ihr müsst die Ausrüstung den ganzen Tag mit Euch rumtragen……

Zum Anfang haben wir uns für eine selbst aufblasende Isomatte von Ebay entschieden, Kostenpunkt ca. 35 € und ein Gewicht von nur ca 650 Gramm. Hat gereicht für mich, 1,85m gross und 90kg. Sie war die letzten beiden Jahren mit mir auf Tour und hat immer noch keine Mängel.
Isomatte
Es gibt natürlich jede Menge verschiedene  und man sollte später eine für sich passende (Körpergröße beachten) Isomatte wählen, welche dann sicherlich etwas teurer wird.

Diese Isomatte ist inzwischen in den Bestand eines der beiden Kinder übergegangen, da ich mir eine andere Isomatte gegönnt habe.

Fazit:

Gerade für Eure ersten Touren sind günstige (aufblasbare) Isomatten vollkommen ausreichend. Da Kinder in der regel noch nicht ganz so sanft mit der Ausrüstung umgehen, wenn man mit dem Trekking beginnt, tut eine defekte Matte für 20 oder 25€ nicht so doll weh, wie eine für 80-100 €. Ja auch daran muss man denken, dass gerade die Kinder den Umgang mit Trekking Ausrüstung erst lernen müssen, dabei kann auch gern mal etwas kaputt gehen.

twitter